Elterninitiativ-Tagesst├Ątte

Was ist eine EKT?

Eine EKT (Eltern-Kind-Tagestätte oder Elterninitiativkindertagesstätte) ist eine von Eltern sowie Erzieherinnen und Erziehern selbstverwaltete Kita. Träger der Kita ist ein gemeinnütziger Verein, den die Eltern gegründet haben. Wir Eltern organisieren die Betreuung unserer Kinder somit selber. Unser Kinderladen gehört schon seit langer Zeit zum Kiez, er wurde 1986 gegründet.

In unserem Verein arbeiten drei engagierte Erzieherinnen und eine Köchin sowie momentan ein ehrenamtliche Helferin. Eine aktive Mitarbeit der Eltern ist im Kinderladen jedoch unerlässlich. Hin und wieder fallen Elterndienste an und jede Familie hat ungefähr einmal in drei Monaten Elternkochdienst. Jedes Vereinsmitglied übernimmt außerdem eine feste Aufgabe, z. B. Vorstand, Kassenwart, Hausmeister-, Einkaufs-, Geschenke- oder Wäschedienst. Dafür haben wir Eltern einen wesentlich größeren Einfluss auf die Qualität der Betreuung und Förderung unserer Kinder als in anderen Kindertagesstätten.

Finanzierung

Die Finanzierung unseres Kinderladens erfolgt über den Berliner Senat. Der Elternbeitrag beträgt z. Zt. 113 Euro monatlich für ein Kind, 88 Euro monatlich für jedes Geschwisterkind. Der Verpflegungsanteil von 23 Euro pro Monat ist im Elternbeitrag bereits enthalten. 

Die Höhe des Elternbeitrages wird von der Mitgliederversammlung des Vereins in Abhängigkeit von den von der EKT angebotenen zusätzlichen Leistungen festgelegt. Über die Verwendung des zusätzlichen Beitrags wird im Zusammenhang mit der allgemeinen Berichterstattung über den Kitahaushalt Bericht erstattet.

Bei uns gibt es zudem nur eine Brotbüchse für die Kinder, wenn mal ein großer Ausflug gemacht wird und immer freitags am Elternkochtag. Frühstück und der Nachmittagssnack werden für die Kinder und mit den Kindern im Kinderladen frisch zubereitet - so wie zu Hause.

Warum wir uns für einen Kinderladen entschieden haben:

Unser Kinderladen ist eine kleine und familiäre Einrichtung mit einem guten Betreuungsschlüssel, engagierten Erzieherinnen und einer tollen Köchin. Es dauert nicht lange, bis sich alle - Eltern, Kinder und das Team - untereinander gut kennen. Die Kinder entwickeln schnell sehr enge Freundschaften, die nach Erzählungen ehemaliger Eltern oft sogar bis über das Grundschulalter hinaus Bestand haben.

Wir feiern gemeinsame Feste, tauschen uns auf den regelmäßigen Elternabenden aus und sogar die halbjährlich stattfindenden Putztage machen in netter Gesellschaft fast Allen Spaß. Durch den persönlichen und guten Austausch zwischen Eltern und Erzieherinnen, aber auch durch gelegentliche Elterndienste und die Kochtage haben wir Eltern die Möglichkeit detaillierte Einblicke in die Gruppensituation zu bekommen.